10.jpg

Erhalten Sie die Hilfe, die Sie benötigen
Machen Sie Ihr Leben besser durch unsere Unterstützung!

Jemanden zu finden, dem Sie Ihr vertrauen schenken können, ist nicht einfach. Daher sind wir sehr strikt was unsere Abklärung und Beratung, Behandlungspflege, Grundpflege, Betreuung und hauswirtschaftliche Unterstützung zu Hause anbelangt.

Lernen Sie uns persönlich kennen. Unsere Experten freuen sich auf Sie. Lassen Sie sich alle Fragen beantworten!

Immer mehr Menschen entscheiden sich, nicht in ein Heim , sondern in den eigenen Vier-Wänden zu bleiben.  Die Spitex Winticare macht das möglich.

​Mit den Dienstleistungen der Spitex Winticare wird das Daheim-Bleiben besonders attraktiv. Pflege und Betreuung kommen aus einer Hand. Die Spitex Winticare legt besonderen Wert auf Kontinuität in der Betreuung. Kontinuität ist der erste wichtige Beitrag zu einer ruhigen, stabilen Situation.
Individuelle Bedürfnisse werden beherzigt - immer mit dem ganzheitlichen Blick auf die Lebensumstände unserer Kunden. Kontinuität und Individualität sind die zwei entscheidenden Gründen, sich für die private Spitex Winticare zu entscheiden.

4.jpg
2.jpg

Wir unterstützen Sie!

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, in bestimmten Lebenssituationen oder finanziellen Notlagen die entsprechende finanzielle Unterstützung zu erhalten. Diverse Sozialversicherungen helfen weiter.

Ergänzungsleistungen (EL)

Wo das Einkommen die minimalen Lebenskosten nicht deckt, helfen Ergänzungsleistungen zur AHV und IV. Sie sind ein rechtlicher Anspruch und keine Fürsorge oder Sozialhilfe. Zusammen mit der AHV und IV gehören die EL zum sozialen Fundament unseres Staates. Weitere Auskünfte sind bei den zuständigen kantonalen EL-Stellen, die sich meist bei den AHV-Ausgleichskassen befinden, erhältlich.

 

Hilflosenentschädigung

Wer bei alltäglichen Lebensverrichtungen wie beispielsweise dem Ankleiden, Aufstehen oder Hinsetzen, dem Essen oder der Körperpflege sowie bei Verrichtungen und sozialen Kontakten ausserhalb der Wohnung auf die Hilfe von Anderen angewiesen ist, gilt als «hilflos» und kann eine Hilflosenentschädigung beantragen. Die Entschädigung erfolgt nach Grad der Hilflosigkeit (leicht, mittel, schwer) und ist nicht abhängig von Einkommen oder Vermögen.